Pikas neues Leben

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Pikas neues Leben

Beitrag von Pika-Balu am So 30 Apr - 22:02

Hallo ihr Lieben,
heute muss ich Euch unbedingt schreiben. Pika und ich erleben ja jeden Tag neue Sachen zusammen. Pferde zum Beispiel interessieren sie überhaupt nicht. Die können einen Meter an ihr vorbei galoppieren und sie guck nur, kein Jagdinstinkt. Genauso wenig interessieren sie Jogger.Das Laufen mit vielen Menschen fällt ihr noch schwer, aber von Übung zu Übung wird es besser. Heute haben wir dann das fahren mit einem Tretroller neben uns geübt mit dem Erfolg das sie fast zu meinem Sohn auf den Roller gesprungen ist.
avatar
Pika-Balu

Anzahl der Beiträge : 46
Anmeldedatum : 13.03.17
Ort : Bochum

Nach oben Nach unten

Re: Pikas neues Leben

Beitrag von Pika-Balu am So 30 Apr - 22:02

Andere Hunde sind überhaupt kein Problem, wobei sie die Hunde meist in zwei Kategorien einteilt. Die erste Kategorie ist der andere Hund ist interessant der wird begrüßt und je nach dem wie interessant er ist wird getobt und die zweite Kategorie ist den anderen seh ich gar nicht und geh an ihm vorbei ohne ihn eines Blickes zu würdigen.
Tja und dann hatten wir heute Abend einen Meilenstein in unserer Mensch - Hund - Beziehung. Pika war das erste mal an der normalen Schleppleine und ich habe mit ihr das Rückrufkommando geübt. Mit Leine klappte es schon Recht gut. Nach getaner Arbeit haben wir getobt und ich habe die Schleppleine einfach losgelassen und bin weiter gegangen. Die Gunst der Stunde hat sie genutzt und ist erstmal weit ins Feld gerannt. Ich bin weiter und habe unseren Pfiff gemacht und siehe da, sie kam zurück. Direkt zu mir was mit Riesemlob und überschwänglicher Freude belohnt wurde. Das ganze haben wir noch ein paar Mal wiederholt. Sie ist immer mutiger geworden und immer weiter weg, sodass mir ehrlich gesagt fast mulmig war. Aber sie kam jedes Mal zurück, wenn auch nicht beim ersten Pfiff, sondern eher beim zweiten oder dritten. Aber ich bin unendlich stolz auf sie und auf uns, dass wir in unserer Beziehung jetzt soweit schon sind.
avatar
Pika-Balu

Anzahl der Beiträge : 46
Anmeldedatum : 13.03.17
Ort : Bochum

Nach oben Nach unten

Re: Pikas neues Leben

Beitrag von Pika-Balu am Do 18 Mai - 17:47

Hallo Ihr Lieben,
heute ist mal wieder Zeit für einen kleinen Zwischenbericht über unsere süße Maus.
Pika ist mittlerweile in unserer Familie komplett angekommen. Sie hat sich zu einem richtig tollen Junghund entwickelt, der gerne Blödsinn macht und es liebt ausgelassen mit uns und unserem Balu zu toben. Generell schaut sie sich viel von unserem Großen ab, wie zum Beispiel das Anschlagen, wenn jemand durch den Hausflur geht. Was sie allerdings noch nicht so ganz einsieht, dass man bei Kommando AUS auch aufhört zu bellen. Daran üben wir grade. Genauso muss sie noch lernen, dass Besuch nichts Schlimmes und sogar durchaus positiv ist. Bei den meisten klappt das gut, dass sie nach kurzem "Meckern" übern den Eindringling sich zu mir legt und alles ist gut. Allerdings hat sie nach wie vor mit Männern Schwierigkeiten und da kann es auch passieren, dass es länger dauert bis sie aufhört zu bellen. Spazierengehen in der Gruppe klappt sehr gut, auch wenn Männer mitgehen. Anfassen lässt sie sich nur von "Rudelmitgliedern" und von sonst niemandem, was ich persönlich jetzt aber auch nicht schlimm finde, denn wir geben ja auch nicht jedem die Hand.
Ansonsten ist sie nach wie vor sehr gelehrig, auch wenn sie jetzt langsam rassetypisch mehr hinterfragt als am Anfang. Aber sie ist eine absolute Traumhündin und ich liebe sie mit jeder Sekunde mehr.
Ein absolutes Ritual ist es zum Beispiel, dass sie morgens mit Balu zusammen zu mir ans Bett kommt, wenn mein Wecker geht und dann beide Hunde erstmal ihre Köpfe auf die Decke legen und ausgiebig kuscheln. Mindestens 10 Minuten sonst darf ich nicht aufstehen.
Ach es gibt so unendlich viel was ich über Pika erzählen könnte, aber das würde hier den Rahmen sprengen.
Alles in Allem bin ich jeden Tag sooooo dankbar das sie bei uns ist. Sie ist meine Maus, worauf sie im Übrigen auch schon hört ^^
Und die Sachen, die noch nicht so gut klappen, wie das Männerproblem zum Beispiel, werden mit viel Geduld und ohne jeglichen Zwang mit ihr geübt.  
Und diese ganzen selbsternannten Hundetrainer die mir zwischenzeitlich Tipps geben wollten bzw. mich tatsächlich auch unverschämt angegangen sind, können mir gelinde gesagt den Buckel runter rutschen. Ob und wem ich unsere Mensch- Hund - Beziehung anvertraue bleibt immer noch mir überlassen. Habt Ihr auch schon Erfahrung mit so unverschämten Leuten gemacht und wenn ja wie habt ihr reagiert? Würde mich freuen, wenn der ein oder andere mal seine erfahrungen schreibt.

Liebe Grüße vom Dreamteam
Michaela, Balu und Pika
avatar
Pika-Balu

Anzahl der Beiträge : 46
Anmeldedatum : 13.03.17
Ort : Bochum

Nach oben Nach unten

Re: Pikas neues Leben

Beitrag von Pika-Balu am Do 18 Mai - 18:48







avatar
Pika-Balu

Anzahl der Beiträge : 46
Anmeldedatum : 13.03.17
Ort : Bochum

Nach oben Nach unten

Re: Pikas neues Leben

Beitrag von Pika-Balu am Do 18 Mai - 18:54


avatar
Pika-Balu

Anzahl der Beiträge : 46
Anmeldedatum : 13.03.17
Ort : Bochum

Nach oben Nach unten

Re: Pikas neues Leben

Beitrag von KassyW am Fr 19 Mai - 14:02

Liebe Liebe Liebe

Das ist so schön zu hören =) Pika scheint es wirklich gut zu haben. Vielen Vielen Dank dass Sie sie adoptiert haben!!
avatar
KassyW

Anzahl der Beiträge : 611
Anmeldedatum : 19.06.14
Alter : 29
Ort : 59368 Werne

Nach oben Nach unten

Re: Pikas neues Leben

Beitrag von Pika-Balu am Fr 19 Mai - 17:25

Vielen lieben Dank für das Kompliment KassyW Danke

Ich gebe mir die größte Mühe mit ihr und möchte ihr das Leben bieten, was sie verdient hat. Sie ist wirklich ein Traum auf vier Pfoten und ich bin sehr glücklich, dass sie da ist. Die Liebe die sie mir und meiner Familie gibt ist mit Worten nicht zu beschreiben.
Und bedanken muss ich mich ganz ganz herzlich, dass ich die Maus jetzt zu meiner Familie zählen darf Verliebt Verliebt
avatar
Pika-Balu

Anzahl der Beiträge : 46
Anmeldedatum : 13.03.17
Ort : Bochum

Nach oben Nach unten

Re: Pikas neues Leben

Beitrag von Sascha John am Mo 22 Mai - 15:58

Hallo Frau Hackert,

zuerst einmal vielen Dank für Ihren Bericht und die tollen Fotos, Pika hat sich offensichtlich zu einem außergewöhnlichen Hund entwickelt und Ich kann mir vorstellen dass Sie des Öfteren auf der Straße bezüglich Pika angesprochen werden. In den seltensten Fällen sind die Leute jedoch an den Geschichten anderer Hunde interessiert sondern kommen recht zügig und ohne Umschweife darauf, wie toll und hundeerfahren sie selber sind und kennen doch tatsächlich für jedes Problem die passende Lösung. Auch für noch gar nicht aufgetretene Probleme bekommen sie dann Ratschläge. Ich weiß nicht was diese Leute antreibt und je nach Tagesform empfinde Ich für diese Menschen alles von Mitleid bis Wut. Leider können wir solche Leute nicht ändern, vielleicht haben sie für ihr Verhalten sogar Gründe, die wir aber nicht kennen. Eins dürfen wir hierbei nicht vergessen; wir bestreiten den Alltag mit unseren Hunden, wir freuen uns über sie oder mit ihnen, wir sind besorgt wenn sie krank sind, wir leben mit ihnen und im günstigsten Fall haben wir eine Vertrautheit zu unserem Hund, die andere Menschen nicht haben, wie sollten also diese Menschen uns Ratschläge erteilen können ohne uns und/oder unseren Hund zu kennen? Ich bin mittlerweile an dem Punkt angelangt wo es mir egal ist was andere Leute über mich, über mein Verhältnis zu meinem Hund oder über meinen Hund denken, wichtig ist für mich einzig dass es ihm gut geht. Viele Menschen verstehen nicht warum wir so mit unseren Hunden umgehen nach dem Motto: es ist doch bloß ein Hund, auch diese Menschen werden wir nicht bekehren. Also Frau Hackert, mein Rat: ignorieren sie diese Leute einfach, keiner außer uns selbst muss verstehen warum wir tun was wir tun!
In Bezug auf die anstehende Nachkontrolle frage ich mich allerdings ob Ich warten soll bis Pika das Männerproblem abgelegt hat, oder ob Ich mich lieber als Frau verkleide und Chanel No. 5 auflegen soll, oder ob evtl. Kassy W. den Besuch macht? Ich denke mal drüber nach!

Bis dahin, liebe Grüße


Sascha John
avatar
Sascha John

Anzahl der Beiträge : 299
Anmeldedatum : 07.02.16

Nach oben Nach unten

Re: Pikas neues Leben

Beitrag von Pika-Balu am Mo 22 Mai - 16:39

Hallo Herr John,
ich komme grade aus dem Lachen nicht mehr heraus. Die Vorstellung das Sie als Frau verkleidet bei uns in der Tür stehen ist einfach zu schön Freuen
In Bezug auf Pikas Angst vor Männern muss ich ehrlich sagen, dass ich diese Angst ignoriere, denn umso eher legt es sich. Ich gehe auch absichtlich oft mit Männern spazieren, damit sich diese Angst irgendwann legt. Von daher sind sie jederzeit herzlich willkommen, egal ob als Mann oder Frau ;-)
Ich behandel Pika als ganz normalen Hund und nicht als armen Tierschutzhund, dem man alles erlauben muss oder den man vor jeglicher Situation fernhalten muss, die ihm Angst machen könnte. Es ist nicht immer leicht und im Hinterkopf habe ich natürlich die Sachen die ihr Angst machen, um auch einfach schon vorausschauend handeln zu können. Aber ich würde diese Situationen nie meiden, nur weil Pika jetzt Stress dadurch hat. Klar ist es in dem Moment für sie unangenehm und stressig, aber je häufiger sie diese Situationen mit mir meistert, umso gelassener wird sie. Und es gibt nichts schöneres, als wenn der Hund der vor ein paar Wochen noch vor allem flüchten wollte, jetzt bei Spaziergängen zu einem zurück läuft, die Schnauze in die Hand legt und einen liebevoll anschaut. Da kommen schon manchmal ein paar Tränchen des Glücks.

Ich freue mich jedenfalls auf ihren Besuch.

Lieben Gruß
Michaela Hackert
avatar
Pika-Balu

Anzahl der Beiträge : 46
Anmeldedatum : 13.03.17
Ort : Bochum

Nach oben Nach unten

Re: Pikas neues Leben

Beitrag von Pika-Balu am Do 1 Jun - 16:28




Hallo liebe Mitglieder,
heute mal wieder ein kurzer Bericht über unsere süße Maus. Pika und ich sind zwei Verrückte die sich gesucht und gefunden haben. Wenn wir gemeinsam durch die Wälder, Felder oder auch durch die Wohnung toben, gibt es kein Halten mehr. Jeder der uns sieht verfällt in einen einzigen Lachanfall. Allerdings blödeln wir nicht nur rum, sondern arbeiten auch intensiv miteinander. Zur Zeit üben wir beispielsweise das Kommando Fuß. Dabei ist es mir aber nicht so wichtig, dass sie korrekt bei Fuß geht, wie es gerne gelehrt wird oder auf Prüfungen verlangt wird. Fuß heißt bei mir eher, dass sie entspannt neben mir läuft. Zwischendurch gibt es dann das Kommando Steh, bei dem sie logischerweise neben mir stehen bleibt. Da Pika wirklich schnell lernt, klappen diese Kommandos schon gut, wenn wir normal gehen oder walken. Beim Joggen vergisst sie anfangs das sie ja bei Fuß laufen soll und gibt erstmal richtig Gas, was ich aber ehrlich gesagt verstehe, da sie dies noch als Spielaufforderung sieht.
Alles in Allem bereichert Pika unser Leben ungemein und ich finde für die kurze Zeit die sie bei uns ist, sind wir schon ein echtes Team geworden.
avatar
Pika-Balu

Anzahl der Beiträge : 46
Anmeldedatum : 13.03.17
Ort : Bochum

Nach oben Nach unten

Re: Pikas neues Leben

Beitrag von Sascha John am Di 6 Jun - 12:56

Ja, läuft bei Familie Hackert würde Ich sagen! Super Hübsch und fotogen ist Pika zudem auch noch, Ich freue mich dass alles so prima klappt.

LG

Sascha John
avatar
Sascha John

Anzahl der Beiträge : 299
Anmeldedatum : 07.02.16

Nach oben Nach unten

Re: Pikas neues Leben

Beitrag von KassyW am Di 6 Jun - 20:11

Super Super Super

wow was ein toller Hund =)
avatar
KassyW

Anzahl der Beiträge : 611
Anmeldedatum : 19.06.14
Alter : 29
Ort : 59368 Werne

Nach oben Nach unten

Re: Pikas neues Leben

Beitrag von Pika-Balu am Sa 17 Jun - 19:01

url=https://servimg.com/view/19645670/22]
avatar
Pika-Balu

Anzahl der Beiträge : 46
Anmeldedatum : 13.03.17
Ort : Bochum

Nach oben Nach unten

Re: Pikas neues Leben

Beitrag von Pika-Balu am So 25 Jun - 17:36





Hallo ihr Lieben,
heute mal wieder ein kleiner Bericht über unsere Zaubermaus. Wir sind heute einen Schritt weiter in der Angst Bewältigung gegangen. Und zwar haben wir einen Ausflug in den Gysenberg in Herne gemacht. Das ist ein Park in dem es verschiedene Attraktionen für Kinder und Erwachsene gibt. Unter anderem auch Ziegen, Meerschweinchen, eine Bimmelbahn, Spielplätze, Minigolf usw.
Bei nicht ganz so tollem Wetter wie heute ist der Park nicht ganz so toll besucht, sodass ich diesen Versuch mit ihr wagen konnte. Und was soll ich Euch sagen? Sie hat es so toll gemeistert. Sie hatte zwar noch etwas Angst an manchen Stellen, aber im Großen und Ganzen ist sie souverän mit uns gelaufen, hat die Ziegen beschnuppert, mit uns auf der großen Wiese getobt und zu guter Letzt saß sie sogar mit am Spielplatz.
Ich bin so unendlich stolz auf sie
avatar
Pika-Balu

Anzahl der Beiträge : 46
Anmeldedatum : 13.03.17
Ort : Bochum

Nach oben Nach unten

Re: Pikas neues Leben

Beitrag von Pika-Balu am So 25 Jun - 17:43



Und so sieht es mittlerweile aus, wenn wir irgendwo Pause machen.
Bitte nicht meinen Blick beachten, meine Tochter hat mich spontan erwischt
avatar
Pika-Balu

Anzahl der Beiträge : 46
Anmeldedatum : 13.03.17
Ort : Bochum

Nach oben Nach unten

Re: Pikas neues Leben

Beitrag von Sascha John am Mo 26 Jun - 9:28

Haha, Ich habe bei den ersten Bildern schon gedacht dass Familie Hackert sich jetzt eine Ziegenherde angeschafft hat um Pika zu bespaßen. Danke für den tollen Bericht und die Fotos, Ich bin gespannt Pika wiederzusehen.

Liebe Grüße

Sascha John
avatar
Sascha John

Anzahl der Beiträge : 299
Anmeldedatum : 07.02.16

Nach oben Nach unten

Re: Pikas neues Leben

Beitrag von Pika-Balu am Mi 9 Aug - 21:30

Hallo ihr Lieben,
Heute ist es mal wieder Zeit Euch ein bisschen über unsere Maus zu erzählen.
Nachdem wir jetzt immer schön an Pikas Ängsten gearbeitet haben und immer noch weiter arbeiten, sind wir heute mit ihr nochmal zum Kemnader See gefahren. Beim ersten Mal war es zwar für ihre Verhältnisse ok, aber weit weg von einem entspannten Spaziergang.
Dies war heute absolut anders. Sie ist zwar bei Fahrrädern und Kinderwagen immer noch zur Seite gegangen, aber es war kein Vergleich zum letzten Mal. Heute ist sie den größten Teil der Strecke bei uns gelaufen und war entspannt. Auch über Brücken ist sie mitgegangen, da hat man allerdings ihre Unsicherheit noch enorm gespürt, da sie dies noch nicht kannte. Ich hab sie bei Fuß genommen und sie konnte sich an mir orientieren. Hat super geklappt fürs erste Mal.
Ich bin so stolz auf die Maus und es macht so viel Spaß ihr die Welt zu zeigen und ihr beizubringen das nicht alle Menschen böse sind.
Dieses süße Mädchen ist hier komplett angekommen und ich bin überglücklich sie hier zu haben. Und ich muss ehrlich sagen, auch wenn es mit Pika "anstrengender" ist, als mit einem nicht so ängstlichen Hund, würde ich sie Nie wieder hergeben wollen und mir kommen manchmal die Tränen der Liebe und des Stolzes, wenn wir wieder eine Etappe gemeinsam gemeistert haben.
Und ich hoffe, dass noch ganz viele tolle Hunde von Euch ein schönes Zuhause bekommen.
avatar
Pika-Balu

Anzahl der Beiträge : 46
Anmeldedatum : 13.03.17
Ort : Bochum

Nach oben Nach unten

Re: Pikas neues Leben

Beitrag von Pika-Balu am Mi 9 Aug - 21:37





avatar
Pika-Balu

Anzahl der Beiträge : 46
Anmeldedatum : 13.03.17
Ort : Bochum

Nach oben Nach unten

Re: Pikas neues Leben

Beitrag von Sascha John am Do 10 Aug - 17:48

Hallo Frau Hackert,

ich habe Ihnen doch extra Balu dagelassen damit Pika sich an ihm orientieren kann! Spass beiseite, es ist richtig nun neue Situationen anzugehen um Pika daran zu gewöhnen bzw. ihr die Angst davor zu nehmen. Nehmen Sie ruhig auch Balu (mit einer weiteren Person) dazu, Pika orientiert sich sehr stark an ihm und er kann ihr mit seiner Ruhe und Selbstsicherheit auch die Sicherheit geben die sie bei der Bewältigung neuer Herausforderungen benötigt.

Liebe Grüße

Sascha John
avatar
Sascha John

Anzahl der Beiträge : 299
Anmeldedatum : 07.02.16

Nach oben Nach unten

Re: Pikas neues Leben

Beitrag von Pika-Balu am Do 17 Aug - 19:19

Hallo liebe Mitglieder,
heute haben wir mit Pika einen Ausflug zum Rhein-Herne-Kanal gemacht. Denn auch dort gibt es Menschen, die joggen, Radfahren etc. Fahrräder machen ihr noch zu schaffen, allerdings springt sie nicht mehr panisch davon, sondern geht zur Seite soweit sie kann. Das ist für die Maus ein riesiger Fortschritt. Ich wähle zur Zeit bewusst nur Ecken wo auch mittelmäßiger Betrieb herrscht, um ihr die Angst zu nehmen, sie aber trotzdem nicht durch zuviel Publikumsverkehr zu stressen. Die Mischung ist ziemlich gut, denn Pika läuft gut an der Leine und ist auch 90% der Zeit entspannt. Und natürlich dürfte ein kleines Bad auch heute nicht fehlen.
Balu nehmen wir schon in der Umgebung mit, nur wenn es mit dem Auto weiter weg geht, verträgt er das leider überhaupt nicht. Obwohl wir es vom Welpenalter an geübt haben hat er sich nie dran gewöhnt und wird dann sehr angespannt und nervös, was für Pika eher kontraproduktiv ist, denn sie fährt gerne. Ist Balu allerdings dabei, habe ich zwei absolute Nervenbündel, die sich nicht beruhigen und somit ist ein Üben mit Pika nicht mehr möglich.
Ansonsten ist Pika zuhause und in Gegenden die sie kennt, ein typischer Jungspunt der richtig Dampf machen kann. Und sie ist ein absoluter Clown. Was haben wir schon Tränen gelacht wegen ihr.
So ich denke genug Bericht für heute.
Bilder folgen
avatar
Pika-Balu

Anzahl der Beiträge : 46
Anmeldedatum : 13.03.17
Ort : Bochum

Nach oben Nach unten

Re: Pikas neues Leben

Beitrag von Pika-Balu am Do 17 Aug - 19:52







avatar
Pika-Balu

Anzahl der Beiträge : 46
Anmeldedatum : 13.03.17
Ort : Bochum

Nach oben Nach unten

Re: Pikas neues Leben

Beitrag von Sascha John am Fr 18 Aug - 16:00

Hallo Frau Hackert,

tolle Fotos, Ich frage mich allerdings wie lange es braucht bis Pika wieder trocken ist. Es freut mich dass sie Fortschritte macht und hoffe dass sich Ihre Geduld letztendlich doch auszahlt. Schade, dass Balu nicht gerne Auto fährt aber versuchen Sie ihn doch mal auf dem Fahrrad in einem Körbchen oder einem Fahrradanhänger mitzunehmen, Ich hätte davon auf jeden Fall gerne auch ein paar Fotos!

LG Sascha John
avatar
Sascha John

Anzahl der Beiträge : 299
Anmeldedatum : 07.02.16

Nach oben Nach unten

Re: Pikas neues Leben

Beitrag von Pika-Balu am Sa 19 Aug - 16:10




avatar
Pika-Balu

Anzahl der Beiträge : 46
Anmeldedatum : 13.03.17
Ort : Bochum

Nach oben Nach unten

Re: Pikas neues Leben

Beitrag von Pika-Balu am Sa 19 Aug - 16:12

Hallo Herr John,
Balu im Fahrradkorb? Oje das Fahrrad möchte ich sehen.
Pika braucht erstaunlicherweise nicht lange um wieder zu trocknen. Es hat ca 30 Minuten gedauert bis sie vollständig trocken war.
Ich denke schon, dass sich die Mühe lohnt und Pika irgendwann ihre Angst verliert. Die Fortschritte sind ja deutlich sichtbar. Ich werde dran bleiben und ihr weiterhin zeigen, dass Menschen und ihre Gebrauchsgegenstände nichts Schlimmes sind.
Falls Interesse besteht die neuesten Bilder von Pika und Balu gibt es auch auf Instagram unter pika.balu
avatar
Pika-Balu

Anzahl der Beiträge : 46
Anmeldedatum : 13.03.17
Ort : Bochum

Nach oben Nach unten

Re: Pikas neues Leben

Beitrag von Pika-Balu am Sa 26 Aug - 20:22

Guten Abend zusammen,
heute muss ich noch einmal einen kleinen Bericht schreiben. Ich bin unendlich stolz heute auf meine kleine Maus. Wir haben heute einen Wandertag gemacht und sind bis zum Schiffshebewerk Henrichenburg gelaufen. Es war für uns alle ein unbekannter Weg, mit vielen Fahrrädern, Menschen und anderen Hunden. Und Pika hat es so toll gemeistert. Zu 90% Prozent des Weges lief sie an lockerer Leine neben mir, die 10% waren Fahrradfahrer die zu nahe kamen. Aber das war ok, denn die waren so dicht, dass ich etwas dazu sagen musste.
Ich kann gar nicht beschreiben wie stolz und glücklich ich grade bin.
avatar
Pika-Balu

Anzahl der Beiträge : 46
Anmeldedatum : 13.03.17
Ort : Bochum

Nach oben Nach unten

Re: Pikas neues Leben

Beitrag von Sascha John am So 27 Aug - 11:33

Respekt für die Bewältigung dieser Strecke, das sind ja mal ein paar Meter! Nun zahlt sich die Geduld endlich aus und es ist doch ein unbeschreibliches Gefühl wenn man zu seinem Hund so ein besonderes Verhältnis aufgebaut hat.
avatar
Sascha John

Anzahl der Beiträge : 299
Anmeldedatum : 07.02.16

Nach oben Nach unten

Re: Pikas neues Leben

Beitrag von Pika-Balu am Mi 13 Sep - 11:17





avatar
Pika-Balu

Anzahl der Beiträge : 46
Anmeldedatum : 13.03.17
Ort : Bochum

Nach oben Nach unten

Re: Pikas neues Leben

Beitrag von Pika-Balu am Mi 13 Sep - 11:30

Das Motto unseres heutigen Spaziergangs hieß " Vom Winde verweht"
Pika fand ihren ersten richtigen Herbststurm erst etwas komisch und sie war irritiert von dem Pfeifen der Bäume.
Aber zum Glück wohnen wir ja doch etwas ländlicher, sodass ihre Aufmerksamkeit schnell auf die Schafe konzentriert wurde, die grade auf dem Feld wenige
Minuten von uns weg ihr Lager aufgeschlagen haben. Das war natürlich viel spannender und artgerechter als der blöde Wind. Es war toll zu sehen wie Pika sich verhalten hat. Vollkommen aufmerksam hat sie ihren Blick auf die Schafe gerichtet und lief seitwärts von ihnen mit. Dann legte sie sich hin und beobachtete. Nach einer halben Stunde "Arbeit" war es genug und das spazieren gehen war wieder interessanter.
Ich freue mich sehr darüber ihr ab und zu die Möglichkeit geben zu können ihrer Bestimmung nach zu gehen und ihren Herdenschutzhundinstinkt richtig ausleben zu können. So ist sie viel entspannter und vergisst immer öfter das sie ja bei manchen Sachen immer noch Angst hat.
Ich bin froh über jeden Tag den wir Abenteuer erleben und die Liebe und das Vertrauen das sie uns mittlerweile entgegen bringt ist unbeschreiblich.
avatar
Pika-Balu

Anzahl der Beiträge : 46
Anmeldedatum : 13.03.17
Ort : Bochum

Nach oben Nach unten

Re: Pikas neues Leben

Beitrag von Sascha John am Mi 13 Sep - 14:58

Super wenn man die Geduld aufbringt um einen ängstlichen Hund in sein Leben zu integrieren, der Lohn dafür wird eine tiefe Verbundenheit sein. Schön auch zu sehen dass Pika Situationen erleben darf, die ihrer eigentlichen Bestimmung entsprechen. Weiter so!
avatar
Sascha John

Anzahl der Beiträge : 299
Anmeldedatum : 07.02.16

Nach oben Nach unten

Re: Pikas neues Leben

Beitrag von Pika-Balu am Sa 14 Okt - 14:11

Hallo alle zusammen,
heute mal wieder ein kleiner Bericht von unserer Zaubermaus Pika. Wie einige ja bereits vielleicht wissen. haben wir am 30.September auch noch Baby bei uns aufgenommen. Die Zusammenführung der drei Hunde hat super funktioniert. Am ersten Tag wurde einmal von Balu geklärt, dass er sich seine Chefposition nicht nehmen läßt und dann war das Thema erledigt. Bei Pika hatte ich den Eindruck sie war kurzfristig irritiert, als sie den Geruch wahrnahm den Baby mitbrachte. Sie ging direkt einen Schritt zurück und sah mich richtig fragend an. Ja ich weiß man kann viel rein interpretieren, aber ihr Blick war kurzfristig so irritiert, als hätte sie Angst wieder zurück zu müssen. Doch die Angst konnten wir ihr schnell nehmen, durch ganz viel Kuscheleinheiten und einige Leckerchenrunden im nun Dreiergespann. Die ersten zwei Nächte habe ich mehr oder weniger bei den Hunden auf dem Boden verbracht, damit sie merken konnten, dass keiner von Ihnen benachteiligt wird. Der ein oder Andere wird mich wahrscheinlich für absolut verrückt erklären und ehrlich gesagt bin ich das wahrscheinlich auch in einer ganz speziellen Art. Aber diese Form meine Hunde zusammen zubringen und dann auch mit ihnen am Boden zu bleiben, hat bislang immer sehr gut funktioniert und ich konnte ihnen so auf natürliche Weise beibringen, wer der "Chef" im Hause ist.
Pika übt natürlich fleißig weiter daran ihre Ängste zu verlieren, was ihr oft auch schon richtig gut gelingt. Wenn sie mit Baby zusammen draußen ist, versucht sie ganz oft Baby zum Toben aufzufordern, was diese aber meist kategorisch ablehnt, um ihre Pfote zu schützen. Pika ist dann nicht so begeistert und so müssen wir dann halt als Tobepartner herhalten. Und das nimmt sie mit Vorliebe an. Am liebsten hat sie es, wenn wir uns so ca 5 Meter gegenüber stehen und sie dann von einem zum anderen rennen kann. Einmal kurz durchschrubbeln und sie rennt zum nächsten. Dieses Hin und Her macht sie dann so ca 15 - 30 Minuten und dann ist sie erledigt. Zuhause merkt man von ihrer Ängstlichkeit überhaupt nichts. Außer wenn Besuch kommt, dann geht sie in ihre Ecke oder zu Balu und meckert erstmal. Ansonsten passt sie super auf ihr zuhause auf und meldet jeden der sich im Haus bewegt. Ganz nach Herdiart ist sie jetzt auch abends draußen sehr wachsam, da es ja nun abends schon früher dunkel ist. Sie "scannt" zwischendurch immer wieder die Umgebung und wenn sich jemand auffällig langsam und schleichend in unsere Richtung bewegt stellt sie sich zu mir und schlägt an. Sie hat schon wirklich so viel gelernt und ich bin jeden Tag überglücklich mit meinem Rudel Liebe
avatar
Pika-Balu

Anzahl der Beiträge : 46
Anmeldedatum : 13.03.17
Ort : Bochum

Nach oben Nach unten

Re: Pikas neues Leben

Beitrag von Pika-Balu am Sa 14 Okt - 14:16




Leider etwas unscharf geworden Sorry
avatar
Pika-Balu

Anzahl der Beiträge : 46
Anmeldedatum : 13.03.17
Ort : Bochum

Nach oben Nach unten

Re: Pikas neues Leben

Beitrag von Pika-Balu am Fr 10 Nov - 22:58







Leider alle Bilder auf die Seite gekippt, ich hoffe euch gefallen sie trotzdem.
avatar
Pika-Balu

Anzahl der Beiträge : 46
Anmeldedatum : 13.03.17
Ort : Bochum

Nach oben Nach unten

Re: Pikas neues Leben

Beitrag von Pika-Balu am Sa 11 Nov - 13:47

Hallo Herr John,
ich antworte jetzt mal bei Pikas Seite auf Ihre Frage ob es Pika gut geht.
Ja Pika geht es gut. Zuhause ist sie richtig taff, passt mittlerweile auf uns auf wie ein Schießhund und meldet sofort jeden der das Haus betritt. Mit Baby und Balu tobt sie durch die Gegend und wird teilweise richtig frech. Balu läßt sich wirklich alles von Pika gefallen, bei Baby sieht es schon anders aus. Wenn Pika zu aufmüpfig wird, dann sag sie ihr schon das Schluß ist. Das finde ich auch sehr gut, denn die kleinen Abmahnungen die die Hunde vorher anzeigen ignoriert Pika ganz gerne mal.
Draußen ist es leider wieder so, dass sie Angst hat. Fremde Menschen sind ihr immer noch ein Graus, was sie auch deutlich zeigt. Wir trainieren sehr fleißig mit ihr. Es gibt Tage da verhält sie sich wie ein "normaler" Hund und dann gibt es Tage da traut sie sich kaum einen Schritt raus. Leider haben wir vor zwei Wochen einen herben Rückschlag erlitten. Pika war sehr gut gelaunt und genoß den Abendspaziergang in vollen Zügen, als auf einmal von irgendwoher ein riesiger Knall ertönte, ähnlich einer großen Explosion. Der Boden bebte, die Scheiben der Häuser wackelten, usw. Pika und ich haben uns beide riesig erschrocken und Pika kannte nur noch den Weg nach Hause. Sie war voller Panik und zitterte am ganzen Körper. Seit dem Tag sind wir fast wieder bei Null gestartet zumindest was die Souveränität an der Straße angeht. Im Wald und auf dem Feld oder am Kanal ist sie ein normaler Junghund der gern mit anderen Hunden spielt und hin und wieder sogar mal in die Nähe des fremden Herrchens oder Frauchens geht. Nur alles was mit Straße zu tun hat, ist halt durch diese Explosion was sie gelernt hat fast wieder weg. Also wieder von vorne und in kleinen Schritten vorwärts. Eine gute Hilfe dabei sind Balu oder Baby die ja sehr selbstbewusst und souverän draußen sind. Ich hoffe, durch dieses langsame Aufbautraining ihr das Vertrauen wieder geben zu können, dass nicht immer etwas Schlimmes passiert, wenn es draußen dunkel ist. Sie hält sich sehr an mich und schaut immer wie ich mit der Situation umgehe. Wenn sie merkt, dass ich ganz entspannt draußen bin wird sie nach einiger Zeit auch etwas ruhiger, beobachtet aber sehr genau was um sie herum passiert. Aber ich gebe nicht auf und zeig meiner süßen Maus, dass die Straße weder tagsüber noch abends was Bedrohliches hat. Und wenn sie viel Zeit dafür benötigt dann bekommt sie die auch.
Mein Dreierrudel ist so toll zusammen gewachsen und es gibt nichts Schöneres als mit allen Dreien auf dem Boden zu hocken und zu kuscheln.
avatar
Pika-Balu

Anzahl der Beiträge : 46
Anmeldedatum : 13.03.17
Ort : Bochum

Nach oben Nach unten

Re: Pikas neues Leben

Beitrag von Sascha John am Sa 11 Nov - 17:17

Das tut mir sehr leid, Ich habe vor gar nicht allzu langer Zeit eine ähnliche Erfahrung machen müssen in der mein Hund sich furchtbar erschrocken hat. Respekt dass Sie die Geduld nicht verlieren und wieder von vorne anfangen.
avatar
Sascha John

Anzahl der Beiträge : 299
Anmeldedatum : 07.02.16

Nach oben Nach unten

Re: Pikas neues Leben

Beitrag von Pika-Balu am Sa 11 Nov - 17:36

Ich würde niemals aufhören an Pika zu glauben und alles dafür tun dass sie ein unbeschwertes Leben führen kann.
Sie ist so toll und hat es einfach verdient dass man sich für sie einsetzt.
Und meine Hunde gehören zur Familie und Familie geht über alles.
avatar
Pika-Balu

Anzahl der Beiträge : 46
Anmeldedatum : 13.03.17
Ort : Bochum

Nach oben Nach unten

Re: Pikas neues Leben

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten